Apfelbaeume

Willkommen beim Landwirtschaftsamt TG

Aktuelle Mitteilungen

Programmmutationen 2016 / 2017 und Überprüfung der Strukturdaten 2016

Die Programm-Abmeldungen für das Beitragsjahr 2016 und die An- oder Abmeldungen für das Beitragsjahr 2017 beim ÖLN, Bio sowie für die Produktionssystem- und Ressourceneffizienzbeiträge sind vom 1. bis 31. August 2016 unter www.agate.ch in der Kant. Datenerhebung TG zu erfassen. Gleichzeitig können die erfassten Strukturdaten 2016 kontrolliert werden. Korrekturen sind bis am 5. September 2016 dem Landwirtschaftsamt zu melden.

Informationen zu Programm-Mutationen 2017 und Überprüfung Betriebsdaten 2016  [PDF, 23.0 KB]

 

WEGA 2016

Anmeldung für den 14. Kälberwettbewerb an der WEGA vom 2. Oktober 2016  [PDF, 53.0 KB]
Reglement für den 14. Kälberwettbewerb an der WEGA 2016  [PDF, 54.0 KB]
Anmeldung von Kühen an die 7. Vier-Rassen-Schau an der WEGA 2016  [PDF, 55.0 KB]
Reglement für die 7. Vier-Rassen-Schau vom 1. Oktober an der WEGA 2016 in Weinfelden  [PDF, 69.0 KB]

Landschaftsqualität
Fotos zu LQ-Massnahme 203, Farbige Zwischenkulturen  [PDF, 469 KB]

Die Schleppschlaucheinsätze können laufend erfasst werden

Das Landwirtschaftsamt im Überblick

Das Landwirtschaftsamt ist verantwortlich für den Vollzug der agrarpolitischen Massnahmen im Kanton. Dazu gehören

  • die Grundlagenarbeit, wie die Entwicklung und der Vollzug des Landwirtschaftsgesetzes;
  • der Direktzahlungsvollzug, die Erfassung und Pflege der dafür nötigen Datengrundlagen; Entwicklung und Unterhalt der erforderlichen EDV-Anwenderprogramme (LAWIS);
  • die Leitung und Mitarbeit an speziellen Förderprogrammen (Ressourcenprojekt Ammoniak, Zukunft Obstbau, Vernetzungsprojekt (LEK), Thurrichtprojekt);
  • die Bereitstellung agrarpolitischer Grundlagen und Statistiken;
  • Vollzug des Boden- und Pachtrechts, sowie Stellungnahmen zu Ortsplanungsrevisionen und Baugesuchen ausserhalb Baugebiet aus landwirtschaftlicher Sicht;
  • die Koordination und Betreuung von Gesamtmeliorationen sowie Werterhaltung und Wiederherstellung von Bodenverbesserungen.

Neben der Umsetzung der Bundesvorgaben geht es darum, für die Landwirtschaft als wichtigen Wirtschaftsfaktor im Kanton gute Rahmenbedingungen zu schaffen. Zu den weiteren Aufgaben gehören die Verwaltung des Pflanzenschutzfonds und der Staatsdomänen (Aufsicht, Verträge, Pachtzinseinzug, Unterhaltsplanung und -abwicklung).

Seit dem 1. Januar 2011 ist das Bildungs- und Beratungszentrum Arenenberg als Betrieb dem Landwirtschaftsamt unterstellt. Gemäss Leistungsauftrag umfasst das Bildungs- und Beratungszentrum folgende fünf Produktegruppen:

  • Bildung
  • Beratung und Entwicklung
  • Ökologische und agrarpolitische Massnahmen
  • Seminare und Tagungen
  • Schul- und Versuchsbetriebe

Das Bildungs- und Beratungszentrum Arenenberg, mit allen Bereichen an den Standorten Arenenberg, Güttingen und Weinfelden ist nach den normativen Grundlagen des Qualitätsmanagementsystems ISO 9001:2008 zertifiziert. Die Bereiche Unterkunft und Verpflegung sind zusätzlich in Stufe 3 zertifiziert, gemäss den Grundlagen von Schweiz Tourismus.